Philosophie

Für Deutsch bitte runterscrollen!

Enges Dages wou ech nach zu spéider Stonn am Labo war (do schaffen ech wann ech net am Atelier sinn), sinn ech um Gang dem Carla begéint.

D’Carla ass d’Botzmeedche vun eisem Stack an nieft sengem frëndleche Laachen ass mir deen Owend den Unhänger a senger Kette ganz besonnesch opgefall. Dorobber z’erkenne war en Haus esou wéi e Kand et géif molen an… vill faarweg Steng! Ech war faszinéiert an iwwerzeegt, esou eppes mam Silver Clay och hinzekréien.

Als Mamm vun 3 Zwergen am Alter vun 3, 5 an 11 Joer sinn ech ëmmer ganz beréiert vun de Konschtwierker déi si mir dann houfreg iwwerreechen.

Also hunn ech mech vun engem Konschtwierk vum menger eelster Duechter inspiréiere gelooss an déi éischt Versich gestart, seng Zeechnung am Sëlwer ze veréiwegen. Et huet gelappt an ech hunn 4 verschidden Ausféierungen ausgeschafft, déi ech elo am Shop ubidden.

Am Shop entscheets du dech nëmme fir d’Ausféierung, de Motiv fir DÄI Medaillon gëtt natierlech vun DENGEM Kand entworf!

E Medaillon mam Konschtwierker vun den eegene Kanner gëtt domat zum Ofdrock vun enger Zäit, déi iergendwann just nach an der Erënnerung existéiert. Esou e Bijou ass eppes Eenzegaarteges an hält dës Erënnerung um Liewen.

D‘Zwerge genéissen de Ruff vum kënschtleresche Schmadd a sinn och dofir bekannt, no den Edelsteng an der Ënnerwelt ze gruewen.

Dofir koum den Numm: „ZwergenArt“ wéi geruff, vereent de Medaillon jo d’Molkonscht vum Kand an d’Handwierk vun den Zwergen: Metallveraarbechtung a Kombinatioun mat Edelsteng.

ZwergenArt Bijoue sinn handgemaacht an ech verzichten zu 100% drop, d’Linne vun der Zeechnung ze retuschéieren.

Ah jo, a wann d’Zwerge gruewe ginn, da fannen se ECHT Edelsteng!

Dofir kënnt fir mech och kee kënstlechen Zirkon a Fro. Et ginn nëmmen natierlech Edelsteng an d’Sëlwer agesat.

Ech freeë mech schon drop, mäin Handwierk mam Konschtwierk vun dengem Zwerg zu engem Meeschterwierk verschmëlzen ze loossen!


Eines Tages als ich zu später Stunde noch im Labor war (da arbeite ich die Hälfte der Woche), bin ich auf dem Flur meiner Kollegin Carla begegnet.

Carla ist die Reinigungskraft unseres Stockwerks und neben ihrem freundlichen Lächeln fiel mir an dem Abend der Anhänger an ihrer Kette ganz besonders auf. Darauf war ein Haus zu erkennen, so wie ein Kind es malen würde… und ganz viele bunte Steinchen. Ich war fasziniert und zugleich überzeugt, so etwas mit Silver Clay auch hinzubekommen.

Als Mutter von 3 Zwergen im Alter von 3, 5 und 11 Jahren berührt es mich immer wieder, die Kunstwerke in Empfang zu nehmen, die sie mir immer ganz stolz überreichen.

Also habe ich mich von einer Zeichnung meiner ältesten Tochter Sue inspirieren lassen und die ersten Versuche gestartet, dieses Kunstwerk in Silber zu verewigen. Es hat geklappt und so habe ich 4 verschiedene Ausführungen auserarbeitet, die ich jetzt im Shop anbiete.

Im Shop suchst Du Dir nur eines der vier Modelle aus, das Motiv für DEIN Medaillon wird natürlich von DEINEM Kind entworfen.

Ein Medaillon mit dem Kunstwerk der eigenen Kinder wird damit zum Abdruck einer Zeit, die irgendwann nur noch in der Erinnerung existiert. Dieses Schmuckstück ist etwas Einzigartiges und hält diese Erinnerung am Leben.

Zwerge genießen den Ruf der kunstreichen Schmiede und sind auch dafür bekannt in der Unterwelt nach Edelsteinen zu graben.

Daher kam der Name „ZwergenArt“ wie gerufen, vereint das Medaillon ja die Malkunst des Kindes und das Handwerk der Zwerge: Metallverarbeitung in Kombination mit Edelsteinen.

ZwergenArt Schmuck ist handgemacht und ich verschönere nichts. Die Kinderzeichnung, oder zumindest der dazu verwendete Teil der Zeichnung bleibt original.

Ach ja, wenn Zwerge graben dann finden sie ECHTE Edelsteine!

Künstlicher Zirkon kommt daher für mich überhaupt nicht in Frage. Es werden nur natürliche Edelsteine ins Silber eingesetzt.

Ich freue mich schon sehr darauf, mein Handwerk mit dem Kunstwerk Deines Zwerges zu einem Meisterwerk verschmelzen zu lassen!